Abgabe-Info

Unsere Kitten werden mit bestmöglicher Sorgfalt, sehr liebevoll und behütet aufgezogen. Die Elterntiere sind gesund, auf genetische Erkrankungen getestet (Testergebnisse können natürlich eingesehen werden), haben einen aktuellen Impfstatus und sind unter fortwährender tierärztlicher Kontrolle. Ebenso legen wir sehr viel Wert auf das ragdolltypische Wesen der Elterntiere (der Charakter kann vererbbar sein). Bei uns gibt es keine Käfige oder separierte Zimmerhaltung. Unsere Samtpfötchen wohnen nicht nur bei uns, sondern MIT uns. Die Babys werden bei uns im Schlafzimmer geboren, wo sie so ca. zwei  Wochen bleiben. Da kann sich die Mama von den Strapazen der Geburt erholen, sich in aller Ruhe ihren Babys widmen und Kräfte tanken für die bevorstehenden anstrengenden Wochen der Aufzucht.

Sollten sie an einem RealDreams Kätzchen Interesse haben, ist es immer ratsam, sich rechtzeitig mit mir in Verbindung zu setzen. So hat man auch genügend Zeit, einige Fragen vorab zu klären oder wertvolle Informationen zu sammeln. Da uns unsere Lieblinge sehr am Herzen liegen, wollen wir die zukünftigen Kuscheleltern auch persönlich kennenlernen. Es ist für uns sehr wichtig, wie, wo und bei wem wird unser Wattebäuschchen sein zukünftiges Leben genießen. Eine Anschaffung eines Kätzchens sollte gut überlegt sein, da es ein wichtiger Teil Ihrer Familie sein wird. Es wird mit ihnen leben und ihre Wohnung mit ihnen teilen, es braucht qualitativ hochwertiges Futter, professionelle Veterinärbetreuung, vor allem aber braucht es viel Zeit und Liebe sein ganzes Leben lang. Darum nehmen sie sich die Zeit, besuchen sie uns und machen Sie sich Ihr eigenes Bild über uns und unsere Samtpfötchen. Sehen sie selbst, wie ihr zukünftiges Familienmitglied aufwächst.

 

Unsere Kitten bleiben mindestens bis zur 15. Lebenswoche bei uns. Diese Zeit ist für das Kitten und dessen Sozialisierung ausgesprochen wichtig. Sie brauchen noch die Kuschelwärme ihrer Mutter und der Geschwister. Auch unsere erwachsenen Katzen tragen einen großen Teil zur Erziehung der Kleinen bei. Es sind sehr wichtige Wochen, die das Kitten prägen werden und auf ihr weiteres Leben vorbereiten. In diesen Wochen investieren wir sehr viel Zeit und Liebe in die Aufzucht der Kleinen. Es wird gespielt, geschmust, gekuschelt, die Kätzchen werden an die Katzentoilette gewöhnt und müssen noch viele andere Sachen lernen und kennenlernen. Jeder Kitteninteressent möchte ja ein aufgewecktes, verspieltes, menschenbezogenes, schnurrendes Kuschelkätzchen und nicht eines, dass sich unter dem Sofa versteckt, sobald wer den Raum betritt.

Wir geben grundsätzlich keine Kätzchen in Einzelhaltung ab.So wie wir Menschen unsere Sozialkontakte brauchen, brauchen es auch unsere Katzen. Auch wenn der Mensch noch so liebevoll ist, kann er einen Artgenossen nicht ersetzen. Dafür ist es für den Menschen auch wunderbar, seinen Lieblingen beim Spielen, Toben oder dem gegenseitigen Putzen und anschließenden Einschlummern zu beobachten. Einzelkatzen machen oft aus Langeweile viel Blödsinn und bereiten ihren Besitzern dadurch viel Sorgen und Schäden. Also bitte: halten sie ihr Kätzchen aus rein menschlichem Egoismus nicht alleine. Es muss nicht unbedingt eine Katze sein, auch ein Hund kann ein wunderbarer Kuschelpartner sein.

 

Dann gibt es noch das Thema unbeaufsichtigter Freilauf. Eigentlich ist die Ragdollkatze mit einem katzensicher gemachten Fenster oder Balkon zufrieden, also eignet sie sich bestens für Wohnungshaltung. Natürlich können wir niemanden vorschreiben, wie er seine Katze halten soll, diese Entscheidung muss jeder für sich treffen. Jedoch wollen wir auf die Gefahren hinweisen. Unsere Katzen kennen keine negative Erfahrungen mit Menschen und der Umwelt. Sie laufen nicht davon, sondern gehen auf die Menschen zu. Leider gibt es viele skrupellose Leute, die sehen dieses wunderschöne Wesen, was sich schnurrend an sie kuschelt und nehmen es dann einfach mit. Von der Gefahr von einem Auto überfahren zu werden oder einem Katzenhasser in die Hände zu fallen, Gift usw. will ich garnicht erst sprechen. Danach kommt der Schmerz über den Verlust der geliebten Samtpfote, die Vorwürfe, die man sich macht, aber dann ist es zu spät. Darum raten wir allen zukünftigen Besitzern, ihre Lieblinge nie unbeaufsichtigt in den Garten zu lassen.

 

Was bringen unsere Samtpfötchen ins neue Zuhause mit:

* Sie sind verschmust, zutraulich, aufgeweckt, menschenbezogen, verspielt und bestens sozialisiert

* Natürlich stubenrein

* Frei von Parasiten

* Mehrfach entwurmt

* 2 Mal gegen Katzen-Schnupfen und Katzen-Seuche geimpft

* Sie haben ein tierärztliches Gesundheitszeugnis, das maximal 48 Stunden alt ist

* Einen Schutzvertrag/Kaufvertrag

* Einen Impfpass

* Einen Stammbaum

* Einen implantierten Microchip/ Transponder

* Ein kleines Starterpaket für die ersten Tage mit gewohntem Futter, Spielsachen und Kuscheldecke

* Liebhaberkitten werden ausschließlich kastriert abgegeben!

 

 

Unsere Kittenpreise:

* Liebhaberkitten ab 800€ incl. Kastration

* Zucht und Showkitten ab 1400 €

* Sollten sie sich für ein Pärchen entscheiden, kann ich ihnen natürlich preislich etwas entgegenkommen.

* Beachten sie, dass unsere Kätzchen sowie deren Eltern mit liebevoller Hingabe, qualitativ hochwertigem Futter und bestmöglicher gesundheitlicher Versorgung aufgezogen werden.

 

"UNSERE LIEBLINGE SIND KEINE SCHNÄPPCHEN"

Wir wünschen uns sehr, nach der Abgabe eines Kätzchens mit Ihnen weiterhin in Kontakt zu bleiben und sind natürlich bei Fragen jederzeit für Sie da. Bitte bedenken sie, dass wir sehr viel Herzblut in die Aufzucht unserer Kitten legen und so freut es uns sehr, wenn wir zwischendurch das eine oder andere Bild von einem unserer Samtpfötchen erhalten. So können auch wir an der Entwicklung "UNSERES" gemeinsamen Lieblings teilhaben.